Paul Young

Mit der Veröffentlichung seines zweiten Albums „The Secret Of Association“ und dem Erfolg von „Every Time You Go Away“ war sein Status als Weltstar besiegelt. 1987 nahm PAUL YOUNG sein drittes Album „Between Two Fires“ in Mailand auf, wo er den italienischen Sänger Zucchero traf. Die beiden wurden gute Freunde und arbeiteten später sehr erfolgreich zusammen.

Eines der Highlights des „Nelson Mandela Tribute Concert“ in 1989 war PAUL YOUNGs Performance des Crowded House-Songs “Don’t Dream It’s Over”, den er später für sein Best Of-Album aufnahm. 

Obwohl er die letzten zwei Jahre getourt war, fand er 2013/2014 Zeit, ein neues Album seines Nebenprojekts Los Pacaminos zu veröffentlichen, das den Titel „A Fist Full Of Statins“ trägt und unter Cherry Red Records veröffentlicht wurde.

Anfang 2015 holte Arthur als Co-Produzenten James Hallawell dazu, und sie arbeiteten, mit Rücksicht auf Pauls Liveauftritte, das ganze Jahr an dem Projekt.

Gegen Ende 2015 wurde PAUL YOUNG von Gary Barlow (Take That) kontaktiert und gefragt, ob er sich vorstellen könne, einen Soundtrack für einen Film, basierend auf der Geschichte von Eddie The Eagle (Veröffentlichung Ende März 2016), den Gary produzierte, aufzunehmen. Der gefragte Song „People Like Us“ passte perfekt für Paul.

Ende 2015 wurden die finalen Aufnahmen für das Paul/Arthur-Projekt gemacht, das unter dem Titel „Good Thing“ im April 2016 erschienen ist.