Naturally 7

Die menschliche Stimme verrät viel über diejenigen, die sie zum Singen erheben. Man sagt, die Augen seien der Spiegel der Seele, aber eigentlich haben Stimmen viel größere Ausdruckskraft. Sie geben Stimmungen unmittelbar preis, ziehen ohne Umschweife in ihren Bann, machen Mut,  sind Lebensbegleiter und können so wunderbar warm, einladend und frei von Pathos klingen wie auf BOTH SIDES NOW, dem neuen Album der amerikanischen a cappella-Formation NATURALLY 7. Die 7 ausgewiesenen Gesangs- und Vokal-Künstler lassen auf ihrer neuen Studioeinspielung mittels ihrer Stimmen tief blicken. In ihre jeweiligen Seelen und in ihre gemeinsame Seele als Band. Ihr Gesang klingt so harmonisch, dass man vor Ehrfurcht auf die Knie gehen möchte. Gleichzeitig zeigt er aber auch erstmals die menschliche Seite von sieben ausgewiesenen Charakterköpfen auf.

Was 1999 als „Band ohne Band“ entstand – das Nachahmen von Instrumenten mit Stimmen – hat sich inzwischen längst zu einer einzigartigen a cappella-Auffassung entwickelt. „Vocal Play“ nennen NATURALLY 7 das Imitieren von Drums, Keyboards, Gitarren, Brass und Bässen. Die weltweite Begeisterung für ihren Mut, etwas Eigenes ausprobiert zu haben, scheint seither grenzenlos zu sein. Michael Bublé lud die Band ein, ganze drei Welttourneen mit ihm als Special Guests vor mehr als 4 Millionen Zuschauern zu absolvieren. Chris Martin von Coldplay und Brian Eno luden zu einer Session ins Studio ein, Star-Produzent Quincy Jones bezeichnet die Band als die beste a cappella-Band aller Zeiten.

Die Steigerung des Superlativs, mit dem NATURALLY 7 allenthalben gesegnet sind, ist BOTH SIDES NOW. Das Album vereint alles, wofür die Band weltweit verehrt wird: wunderschöner Harmoniegesang, Timbres von großer emotionaler Intensität, Vocal Play und enorme musikalische Vielfalt. Aber wahrhaftiger als zuvor. „Wir mögen unterschiedliche Lebensansichten haben“, sagt Roger Thomas. „Aber der gemeinsame Nenner der Band ist unser Glaube an die Ausdruckskraft der Stimme und die Vielgestaltigkeit des Lebens und der Musik. Wir bereisen seit gefühlten Ewigkeiten die Welt und erleben überall, in den unterschiedlichsten Kulturen den Zusammenhalt von Menschen, trotz der Schwarzweiß-Zeichnung der Welt eines Präsidenten Trump. Und wir schöpfen aus dieser Vielfalt und möchten sie weitergeben - auf BOTH SIDES NOW direkter denn je auf einem Studioalbum.“

Es wäre viel zu vereinfachend, die Summe der sieben verschiedenen Charaktere lediglich als Band zu bezeichnen. NATURALLY 7 ist ein System, in dem viel und gar nicht so selten leidenschaftlich diskutiert, bisweilen auch gestritten wird. Über politische Ansichten, persönliche Überzeugungen, gesellschaftliche Geschehnisse und individuelle Befindlichkeiten. Manchmal werden im Gefüge der mitunter gegensätzlichen Ansichten und willensstarken Typen sogar Zäune hochgezogen. Etwa beim allgegenwärtig polarisierenden Thema Trump. Einer vertritt immer eine andere Meinung. Auch im System NATURALLY 7. Wie zutiefst überzeugt sich allerdings jeder der Sieben zur demokratischen Gruppenordnung bekennt, unterstreicht der meist blitzschnell vollzogene Wechsel von Zwietracht zu Harmonie in der Band, wenn es ums Singen geht.