Heaven 17

Zur Erinnerung, HEAVEN 17 war nicht dafür vorgesehen eine Band zu sein. Am Anfang existierte die „British Electric Foundation“ – kurz : B.E.F.

Neu gegründet aus dem Scheitern der ursprünglichen Band „Human League“ und der Idee von dem Kopf der Band Martyn Ware, war B.E.F. weniger eine Plattenfirma, viel mehr aber ein Portfolio von zukünftigen Musikprojekten, wie HEAVEN 17. Ian Craig Marsh, Mitbegründer der Band Human League, trat neben Martyn Ware und Glenn Gregory, der als eigentlicher Human League Sänger gedacht war (wäre er nicht verhindert gewesen), dem Projekt bei.

B.E.F. produzierte die heute kultige „Music For Stowaways“ und „Music Of Quality and Distinction 1“ und stellte eine musikalische Vorlage für spätere Künstler von The Assembly aus den Achtzigern, Electronic aus den Neunzigern und jüngst das Damon Alban und Jamie Hewlett Projekt 'Gorillaz' zur Verfügung. Allerdings sind es HEAVEN 17, die die Zukunft der modernen Musik nun schon seit 30 Jahren formen. Ihr erstes Album „Penthouse and Pavement“ ist und bleibt ein modernes und zeitgemäßes Album. Es folgte das Album „The Luxury Gap“ - ihr Pop-Meisterwerk. Und ihre Hits wie „(We don’t need that) Facist Groove Thang“ und „Temptation“ sind einfach unvergesslich.

Zurück